/ Nidum

Recap- Die erste Wintersaison im NIDUM

Ja war`s das schon? Fast schon ungläubig schauten wir heute zur Mittagszeit in die leere Hotelhalle, nachdem der letzte Gast soeben abgereist war: Die Saison ist vorbei! Und wir sprechen nicht nur von irgendeiner Saison, sondern von der ersten Wintersaison im NIDUM!

Die meisten wissen es ja: Familie Pinzger ist erst seit dem letzten Oktober Besitzer des NIDUM Hotels, welches 2014 als „For Friends Hotel“ eröffnet wurde und seit Sommer 2015 geschlossen war.  In nur 65 Tagen nach der Übergabe und unter tatkräftigster Hilfe unserer Mitarbeiter, aber auch unserer Partner wurde genau das möglich gemacht, was viele für nicht machbar hielten. Pünktlich am 22. Dezember reisten die ersten Gäste im NIDUM an, welches in der Zwischenzeit wieder auf Betriebstemperatur gebracht wurde.

Es war eine sehr gute erste Saison- trotz aller Startschwierigkeiten, welche bei einem Start Up dieser Größe einfach dazugehören. Bevor wir uns jetzt aber in die wohlverdiente erste Pause verabschieden, wollen wir noch einmal kurz auf diesen Winter 2016/2017 zurückblicken und auch Euch einen Einblick in diese so geile und aufregende Zeit vermitteln

DIE NIDUM Tops of the Season:

1. IHR – GENAU IHR, UNSERE GÄSTE

Nicht im Traum hätten wir uns erwartet, soooo tolle Gäste im NIDUM empfangen zu dürfen. Es war uns einfach nur eine Freude, euch beherbergen und bewirten zu dürfen. Ihr wart gut drauf, habt Eure Zimmer, den Pool, die Spa, das Essen und vor allem die lockere und ungezwungene Atmosphäre im NIDUM sichtlich genossen. Ihr habt unsere Philosophie verstanden und Eure Freude über den Aufenthalt kräftig geteilt und kommentiert, so wie z.B.  Sez_11 auf Tripadvisor. 
Dafür danken wir Euch von Herzen und fühlen uns geehrt, kudos auch jene von euch, welche sich mit Kritik an uns gewandt haben. Wir nehmen eure Anregungen ernst und werden uns auch anhand dieser meist konstruktiven Anmerkungen weiter verbessern.

2. Wir – oder besser, unsere Mitarbeiter

Egal ob Küche, Service, Housekeeping, Rezeption oder Spa: Ihr wart SPITZE! Wir wissen, wir haben Euch vieles abverlangt. Wir wissen, dass Ihr anfänglich ein bunt zusammengewürfelter Haufen wart, welcher innerhalb kürzester Zeit zu Höchstleistungen auflaufen musste.
Es gab Entlassungen weil es nicht anders ging, es gab Kündigungen, welche wir beweint haben. Aber Ihr, welche nun mit uns das Ende der Wintersaison feiert, seid die Besten!

3. Unsere Partner und Techniker

Sehr viel Technik sorgt im NIDUM dafür, das sich unsere Gäste rundum wohl fühlen. Ebenso viel Technik, aber auch kreatives Talent war im Einsatz, um sowohl unsere Kommunikation, unsere Website mit all Ihren Raffinessen, aber auch die Verknüpfung dutzender Dienste und Softwareapplikationen nicht nur zum Laufen zu bringen, sondern auch reibungslos im Dauerbetrieb zu halten. Vielen Dank, besonders an all jene welche uns von Tag 1 an unterstützt haben!

4. Der Winter in Seefeld. Und das Wetter.

Die Lage des NIDUM ist geradezu perfekt: Punktgenau am Übergang zwischen dem Seefelder Plateau und dem Inntal profitiert unser Haus vom besten aus beiden Welten: Viel Sonnenschein und Schnee dank der Höhe des Plateaus, dazu ein grandioser Ausblick auf das Inntal und die gegenüberliegenden Berge.

 

5. Die Seefeld Community

Wir sind in Seefeld sehr gut aufgenommen worden! Unser Dank für die hertliche Aufnahme gilt an die vielen Leute und Vereinigungen, mit welchen wir zu tun hatten, vor allem aber der Olympiaregion Seefeld, unseren Hotel- Kollegen, der Exekutive, unseren Nachbarn und den lokalen Handwerkern!

DIE NIDUM Outtakes

Selbstverständlich ist in dieser Saison auch gern so einiges schief gelaufen.
Vorab: Wir haben alles – teils in kürzester Zeit wieder in Funktion bzw. wieder zum Laufen gebracht. :-)

Die NIDUM Flop 5 dieser Wintersaison:

  • Der Feueralarm (in allen Zimmern) an Tag 1 um 6:30 Uhr in der Früh (Sorry, wird nie wieder passieren!)
  • Totalausfall der Internetanbindung am Faschingsdonnerstag Nachmittag aufgrund von Vertragsschwierigkeiten (innerhalb von 3,5 Stunden hatten wir – dank unserer Partner – eine neue Internetanbindung mit 100 MB im Haus).
  • Totalausfall der Lüftungsanlage nach Stromschwankungen an einem Samstag Abend (Wir haben dank Google gelernt die Frequenzumrichter selbst wieder zu starten)
  • – 20 Grad Aussentemperatur: Zu kalt für die Heizkörper in einigen Zimmern, welche sich als logische Konsequenz in die ewigen Jagdgründe verabschiedet haben. Zum Glück ist unser Haus sehr gut isoliert!
  • Unser hochmodernes Schließsystem. Bis wir (und unsere Techniker) verstanden haben, dass die Uhrzeit unseres internen Netzwerks mit der Uhrzeit des Schlüsselkartensystems kompatibel sein muss sind leider gar einige Gäste nicht ganz ohne Schwierigkeiten auf Ihre Zimmer gekommen (Uhrzeit stimmt jetzt – Fehler behoben).
Zurück


#nidumhotel

INSTAGRAM

Say Hello!

Looking forward to see you!

Am Wiesenhang 1
6100 Mösern
Tirol / Austria
info@nidum-hotel.com
Tel: +43 5212 20300

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck

©2020 Nidum Hotel GmbH
Impressum .  AGB's .  Datenschutz .  Jobs