Autor: Maximilian Pinzger

Seefeld Spitze

Wanderung auf die Seefelder Spitze!

Die Wanderung zur Seefelder Spitze ist ein absolutes MUSS. Meine Schwester Marilena, Freund Ulli und Aussi Lenny waren letzte Woche zu Gast bei uns im NIDUM und nutzten das wunderschöne Sommerwetter für diese tolle Panoramawanderung. Wie erreicht man die Seefelder Spitze? Start dieser Wanderung ist die Talstation der Bergbahnen Rosshütte. Mit der Standseilbahn geht´s zur Bergstation und von dort aus nutzt ihr die Gondel um auf das Seefelder Joch (2.220m) zu kommen. Zu Beginn führt euch ein breiter Wanderweg entlang eines Grasrückens zu einem etwas schmaleren Grat Richtung Seefelder Spitze. Vom Seefelder Joch bis zur Spitze gelangt man in circa 40 Minuten. Die Aussicht ist wirklich Atemberaubend und lädt zum Verweilen ein. Der Abstieg hinab zum „Törl“ auf 2.122m ist etwas Steil und es besteht Rutschgefahr. Weiter geht´s zum Reither Joch, von dort dann direkt zur Bergstation Härmele von wo aus man mit der gondel wieder zurück zur Bergstation Rosshütte kommt. Von dort aus, könnt Ihr zu Fuß den Forstweg Richtung Talstation marschieren, oder wieder gemütlich mit der Standseilbahn zurückkehren P.s. Unser Hotel in Südtirol, …

E Bike Tour zum Isar Ursprung!

Michaela und ich nutzten heute das traumhafte Sommerwetter für einen tollen E-Bike Ausflug. Vom Hotel aus starteten wir mit unseren E-Bikes immer auf Forstwegen fahrend Richtung Scharnitz. Nach einer circa 45 minütigen Fahrt mit minimal elektrischer Unterstützung kamen wir am Eingang des Karwendel an. Von nun an führte uns ein wunderschöner, breiter Forstweg Richtung Isar Ursprung bzw. Kastenalm Die atemberaubende Kulisse des Karwendel Gebirges, die Isar, die wunderschöne naturbelassene Flora und Fauna des Hinterautales begeistern sofort. Nach etwa 14 km, 200hm und noch 60% Akku erreichten wir die Kastenalm. Ein großer Radler und eine kleine Marende belohnten uns für den „harten“ 🙂 Aufstieg. Zurück geht es den selben Weg. Nach 3 km Bergabfahrt erreichten wir den Isar Ursprung. Schuhe aus und rein ins kühle Nass. Nach einer kurzen Pause an der Quelle ging es weiter zurück nach Mösern. Länge: 55 km Schwierigkeit: Leicht-Mittel Fahrtzeit E-Bike: 3,5 Stunden Akku Verbrauch 70%

Der wärmste Badesee Tirols!

Vor allem bei Einheimischen bekannt und geschätzt: Der Möserer See. Ein Naturbadesee wie aus dem Bilderbuch. Im Sommer erreicht der See eine Temperatur von bis zu 25 Grad und ist somit einer der wärmsten Badeseen in Tirol. Auf circa 1300 hm gelegen und nur 5 Minuten Fußmarsch vom NIDUM entfernt findest du diese Ruheoase der Extraklasse. Zahlreiche Fisch Arten schwimmen mit dir um die Wette! In Ufer nähe findest du zudem wunderschöne Wildblumen und seltene Seerosen. Die Möserer Seerunde ist circa 1 km lang und hat kaum Steigungen. Dieser Weg ist besonders geeignet für Spaziergänger, Jogger und Nordic Walking Enthusiasten. Zahlreiche Sportler nutzen das wunderschöne Ambiente für ihr Workout. Hungrig oder durstig? Die „Möserer Seestub´m“ hat für dich geöffnet. Tipp: Vor dem Frühstück, oder nach 19,00 Uhr gehört der See fast dir allein.